Waschtische

Eine Frage des persönlichen Geschmacks

Waschbecken oder Waschtisch?

Es ist eine Frage des persönlichen Geschmacks, wofür man sich entscheidet. Besonders beliebt sind allerdings Waschtische. Sie haben den Vorteil, dass sie über zusätzliche Abstellfläche verfügen und da sie häufig auch in einen Unterschrank eingebaut sind, ergibt sich mehr Stauraum. Optisch erscheinen solche Sanitärobjekte sehr edel und elegant, weil unter anderem die Abflussrohre verdeckt werden.

Es gibt verschiedene Varianten eines Waschtisches: einen einzelnen Waschtisch, einen doppelten, ein Einbau- oder ein Aufsatzwaschtisch. Als Material kommen Glas, Kunststoff und Stahl zum Einsatz. Als Klassiker verwenden die Möbeldesigner Holz und selbst vor Beton wird kein Halt gemacht. Die integrierten Waschschalen werden aus Keramik oder Porzellan angefertigt. Waschtische aus Keramik sind in der Reinigung sehr unkompliziert.

Mit kompakten Waschtischen lässt sich in kleinen Badezimmern oder Gästetoiletten viel Platz sparen. Ein Waschtisch mit kleiner Waschschale und integrierten Fächern für Abfall und Badutensilien bietet ausreichend Stauraum ohne viel Raum dafür zu beanspruchen.

War das Waschbecken früher simpel und funktional, so besticht es heute durch seine vielfältigen Formen und Farben. Das weiße Waschbecken bleibt weiterhin an der Spitze der Beliebtheit, da es mit jedem Einrichtungsstil harmonisiert.

Warum „intelligent modernisieren“?

Wenn Sie Ihr eigenes Zuhause oder Vermietungsobjekt zukunftsgerecht modernisieren möchten, sollten Sie nicht nur die offensichtlichen Dinge wie Dächer, Wände und Böden berücksichtigen. Eine Erneuerung der Elektroinstallation nach den heutigen Standards eröffnet Ihnen eine ungeahnte Steigerung Ihrer Wohn- und Lebensqualität. Schützen Sie Ihr Eigentum, steigern Sie Ihren Lebenskomfort, sorgen Sie fürs Alter vor oder sparen Sie ganz bewusst wertvolle Energie! Hier finden Sie Ihren persönlichen Ratgeber.