Alarmanlagen
So schützen Sie sich vor Einbrechern

Mehr Sicherheit zu Hause: Alarmanlagen sind Einbrechers Schreckgespenst

Alarmanlagen

Die Alarmanlage schlägt Alarm, wenn sich ein ungebetener Gast gewaltsam Zutritt durch Fenster oder Tür verschaffen will – das macht sie zu einem der wirksamsten Werkzeuge, um Einbrecher zu vertreiben. Zumal sie auch eine abschreckende Wirkung hat: Eine Hausalarmanlage ist oft anhand eines Kästchens inklusive roter Blitzleuchte an der Fassade zu erkennen. Erfahren Sie hier, welche Vorteile Ihnen eine Alarmanlage bietet und wie die Geräte funktionieren.

Alarmanlage mit weiteren Sicherungsmaßnahmen kombinieren

Viele Hausbesitzer verlassen sich auf Außenleuchten mit Bewegungsmelder als präventive Waffe gegen Einbrecher, die bekanntlich dunkle Ecken bevorzugen und Aufmerksamkeit scheuen. Die bestmögliche Einbruchsicherung wird allerdings erst erreicht, wenn zusätzlich mechanische Sicherungsmaßnahmen und elektronische Systeme wie eine Alarmanlage und Überwachungskameras ins Spiel kommen.

Kamera und Licht wirken abschreckend, mechanische Widerstände in Form von abschließbaren Fenstergriffen, massiven Türriegeln und verstärkten Fensterrahmen erschweren den gewaltsamen Einstieg. Die perfekte Ergänzung ist eine Alarmanlage. Herzstück einer Einbruchmeldeanlage ist die sogenannte Alarmzentrale. Sie steht in permanentem Kontakt mit den Erschütterungs- und Glasbruchsensoren an Fenstern und Türen sowie den Infrarot-Bewegungsmeldern im Innen- und Außenbereich. Kommt es zu einem Einbruchsversuch, meldet die Alarmanlage dies per stillem Alarm direkt der Polizei oder einem Wachunternehmen – oder sie schlägt mit akustischen und optischen Signalen Alarm. Moderne Alarmsysteme lassen sich auch von unterwegs aus per Smartphone-App überwachen, das Bild der Überwachungskameras kann per Live-Stream abgerufen werden.

Funk oder Kabel: Die passende Alarmanlage finden

Grundsätzlich unterscheidet man zwei Typen von Alarmanlagen: Verkabelte Einbruchmeldeanlagen und Funk-Alarmanlagen. Die Installation der besonders betriebssicheren verkabelten Variante empfiehlt sich vor allem im Rahmen eines Neubaus, der nachträgliche Einbau ist aufwendig. Moderne Funkanlagen sind dagegen schnell montiert und einsatzbereit. Sie nutzen speziell codierte Funkfrequenzen, die schwer zu stören sind. Das schützt davor, dass Einbrecher mit entsprechendem Equipment die Alarmanlage lahmlegen.

Welche Alarmanlage für Ihr Haus oder auch die Wohnung passend ist, hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren wie der Raumsituation, dem Kostenrahmen und Ihrem persönlichen Sicherheitsbedürfnis ab. Einbruchmeldeanlagen können nicht nur gekauft, sondern auch komplett geleast werden.

Tipp:
Wenden Sie sich bei Fragen an einen zertifizierten Elektro-Fachbetrieb, der Ihnen die Alarmanlage fachgerecht installiert. Damit Sie auch ganz sicher für mehr Sicherheit für Ihr Zuhause sorgen.

Warum „intelligent modernisieren“?

Wenn Sie Ihr eigenes Zuhause oder Vermietungsobjekt zukunftsgerecht modernisieren möchten, sollten Sie nicht nur die offensichtlichen Dinge wie Dächer, Wände und Böden berücksichtigen. Eine Erneuerung der Elektroinstallation nach den heutigen Standards eröffnet Ihnen eine ungeahnte Steigerung Ihrer Wohn- und Lebensqualität. Schützen Sie Ihr Eigentum, steigern Sie Ihren Lebenskomfort, sorgen Sie fürs Alter vor oder sparen Sie ganz bewusst wertvolle Energie! Hier finden Sie Ihren persönlichen Ratgeber.