Neuigkeiten

Innovative Ideen, neue Techniken und Preisvorteile
17 Juli 2017

Höchst belastbar – für eine bedarfsgesteuerte LED-Beleuchtung: der Bewegungsmelder MD 180i/16 BASIC


Foto: Esylux

Der Wand-Bewegungsmelder MD 180i/16 BASIC von ESYLUX senkt automatisch die Energiekosten in Bürogebäuden oder Bildungsstätten und erleichtert zugleich den Einstieg in eine bedarfsgesteuerte LED-Beleuchtung. Der geringe Eigenverbrauch des Gerätes trägt hierzu ebenso bei wie sein Wolfram-Vorlaufkontakt. Die Kompatibilität zu bereits eingebauten Markenschaltern ermöglicht zudem das schnelle Modernisieren im laufenden Betrieb.

Viele Gebäudebetreiber erneuern ihre Beleuchtung zurzeit mit LED-basierten Lichtlösungen. Mithilfe einer präsenz- und bewegungsabhängigen Steuerung lässt sich die Lebenserwartung dieses Leuchtmittels optimal ausnutzen. Eine reale Gefahr für das Relais der Präsenz- und Bewegungsmelder stellen jedoch die hohen Einschaltströme der LEDs dar.

Einfache und doch intelligente Lösung für begrenzte Budgets

Eine Möglichkeit, dieser Gefahr vorzubeugen, ist die Nutzung eines Wolfram-Vorlaufkontaktes, wie ihn der neue Wand-Bewegungsmelder MD 180i/16 BASIC von ESYLUX besitzt. Die Präsenz- und Bewegungsmelder der BASIC Serie eignen sich insbesondere für den Einsatz in kostensensiblen Projekten oder in solchen, in denen eine einfache Funktionalität ausreicht. Der MD 180i/16 BASIC achtet dort in Fluren, Treppenhäusern oder Lobbys mithilfe seiner Bewegungs- und Lichtsensorik darauf, dass die Beleuchtung nur dann scheint, wenn es wirklich nötig ist. Den so entstehenden Einspar-Effekt optimiert er durch einen niedrigen Eigenverbrauch von weniger als 0,3 W.

Markenschalterkompatibel und geeignet für den Impulsbetrieb

Das Design des Wandmelders macht ihn kompatibel mit gängigen Markenschaltern, was einen schnellen Austausch im laufenden Betrieb erleichtert. Wo Wert darauf gelegt wird, die Beleuchtung auch manuell schalten zu können, lässt sich dies über den integrierten Tastereingang realisieren. „Automation ist bei uns nie ein Muss, sondern immer nur ein Kann“, betont Marcus Pabsch, Leiter des Produkt-Managements. Außerdem ist der Melder in der Lage, mithilfe eines Impuls-Betriebs Treppenlichtautomaten und Signalgeräte anzusteuern oder eine speicherprogrammierbare Steuerung (SPS).

Der MD 180i/16 BASIC besitzt einen Erfassungsbereich von 180° sowie eine Reichweite von 16 m im Durchmesser. Wo dies nicht ausreicht, können bis zu sechs Melder miteinander parallel geschaltet werden. An Orten mit eher widrigen Bedingungen, wie etwa in Feuchträumen, lässt sich der Bewegungsmelder mit einer entsprechenden Abdeckung für die Schutzart IP44 aufrüsten. Die dazugehörigen Schrauben bestehen aus Edelstahl. Das Parametrieren des MD 180i/16 BASIC gelingt per Fernbedienung, gleichwohl ermöglicht die werkseitige Vorprogrammierung eine sofortige Inbetriebnahme.


Warum „intelligent modernisieren“?

Wenn Sie Ihr eigenes Zuhause oder Vermietungsobjekt zukunftsgerecht modernisieren möchten, sollten Sie nicht nur die offensichtlichen Dinge wie Dächer, Wände und Böden berücksichtigen. Eine Erneuerung der Elektroinstallation nach den heutigen Standards eröffnet Ihnen eine ungeahnte Steigerung Ihrer Wohn- und Lebensqualität. Schützen Sie Ihr Eigentum, steigern Sie Ihren Lebenskomfort, sorgen Sie fürs Alter vor oder sparen Sie ganz bewusst wertvolle Energie! Hier finden Sie Ihren persönlichen Ratgeber.